Informationen zur Corona-Pandemie

Stand 10.06.2021, 13:00Uhr

                                                                                              Dresden, 10.06.2021

Liebe Eltern,

da in der Stadt Dresden die 7Tage Inzidenz derzeit deutlich unter 35 liegt, heben wir die Maskenpflicht ab dem 14.Juni 2021 für das gesamte Schulgelände der 71.Grundschule, einschließlich der Gebäude, für alle Kinder und die Beschäftigten von Schule und Hort auf und legen keine lokale Maskenpflicht fest. Die Maskenpflicht für alle Eltern und anderen Besucher auf dem gesamten Gelände bleibt bestehen.

Auch die Testpflicht bleibt bestehen. Alle Schülerinnen, Schüler, die Lehrer und Erzieher müssen sich weiterhin zweimal pro Wochen selbst testen. Aus diesem Grund, bringen bitte alle Kinder auch weiterhin eine medizinische Maske im Ranzen mit, um im Falle einer positiven Testung im Umfeld diese sofort zur Hand zu haben.
Die Testpflicht gilt dagegen nicht für Personen, die nachweisen, dass sie über einen vollständigen Impfschutz gegen SARS-CoV-2 verfügen oder die von einer SARS-CoV-2-Infektion genesen sind.

Ab dem 14.06.2021, können durch die Lehrer wieder Hausaufgaben aufgegeben und im Hort erledigt werden. Der Dienstag ist wie gehabt hausaufgabenfrei (Klassen 2a/2b – Mittwoch wegen Schwimmen).

Viele Grüße und dann nach dem morgigen Freitag ein erholsames Wochenende
Falk Wagner

Dresden, den 08.06.2021

Neu ab 14. Juni 2021:
Sächsische Schul- und Kitabetriebseinschränkungsverordnung

Mit sinkenden Infektionszahlen sind weitere Lockerungsschritte für Schulen Kindertageseinrichtungen möglich. Das sieht eine neue Schul- und Kitabetriebseinschränkungsverordnung des Kultusministeriums vor, die am 8. Juni 2021 vom Kabinett beschlossen wurde. Die Verordnung gilt ab dem am 14. Juni und bis zum 30. Juni 2021.

Danach fällt die Maskenpflicht für Schüler und Schulpersonal im Schulgebäude weg, wenn die regionale 7-Tage-Inzidenz stabil unter 35 liegt. Das Tragen eine FFP 2-Maske oder medizinischen Maske wird jedoch empfohlen. Zudem sieht die Verordnung vor, dass die Schulen und Kindertageseinrichtungen unterhalb einer 7-Tage-Inzidenz von 100 im Regelbetrieb geöffnet bleiben. Ferner sind inländische Schulfahrten ab dem 14. Juni auch wieder möglich, sofern sich die jeweilige Schule im Regelbetrieb befindet. Oberhalb eines Inzidenzwertes von 100 gilt nach wie vor die Bundesnotbremse nach dem Infektionsschutzgesetz. Es bleibt zudem bei der zweimaligen Testpflicht pro Woche für den Zutritt in Schulen – unabhängig von der Inzidenz. 

Nähere Informationen zur neuen Schul- und Kitabetriebseinschränkungsverordnung finden Sie im Blog des Kultusministeriums: FAQ-Schulbetrieb.

Die Rechtsverordnung befindet sich noch in redaktioneller Bearbeitung. Sie wird voraussichtlich am Donnerstag, 10. Juni 2021, bekanntgemacht.

Elternbrief zur Wiederaufnahme des Regelbetriebes unter Pandemiebedingungen

71.Grundschule Dresden „Am Kaitzbach“ – Falk Wagner – Schulleiter – 01.06.2021

Dresden, den 15.05.2021

Klassenunterricht ab 18.Mai

Liebe Eltern,
gestern haben wir vom Landesamt für Schule und Bildung folgende Information erhalten:

„Aufgrund der sinkenden Inzidenzwerte und der Unterschreitung des Schwellenwertes von 100 treten die Bundesschutzmaßnahmen nach Infektionsschutzgesetz in der Stadt Dresden außer Kraft. 
Damit ist neben dem Präsenzunterricht gemäß § 23 Absatz 2, 3  SächsCoronaSchVO wieder die Durchführung des eingeschränkten Regelbetriebes mit festen Klassen oder Gruppen in Schulen der Primarstufe und in Förderschulen auch oberhalb der Primarstufe (§ 23 Absatz 1  SächsCoronaSchVO) möglich. 
Dieses wird für die Stadt Dresden ab Dienstag, 18.05.2021, wirksam.“

Der für Montag geplante Gruppenunterricht bleibt also bestehen und am Dienstag können alle Schüler/innen wieder in die Schule kommen und wir unterrichten weiter nach dem Prinzip der festen Klassen.

Das Testen wird wie bisher durchgeführt, am Montag erst einmal nur die Kinder der Gruppe und die Notbetreuungskinder. Am Dienstag die restlichen Kinder und ab Donnerstag wieder alle.

Der Stundenplan vom April tritt ab Dienstag wieder in Kraft. Die Einlasszeit und die Hofpausenzeiten bleiben ebenfalls.
Alle weitere Informationen gibt es dann am Montag.

Viele Grüße und ein erholsames Wochenende
Falk Wagner

Dresden, den 12.05.2021

Umsetzung der Covid_19-Schutzmaßnahmen – Ausnahmeverordnung

Mit der von der Bundesregierung erlassenen COVID-19-Schutzmaßnahmen
Ausnahmeverordnung kommen auch Neuregelungen auf unseren Schulbetrieb zu.

1. Für die Teilnahme am Präsenzunterricht sind geimpfte und genesene Personen den getesteten Personen gleichgestellt.

Schüler/innen , die bereits von einer COVID-Infektion genesen sind, müssen nicht mehr getestet werden.

Der Nachweis kann über folgende Wege erbracht werden:

  • Laborergebnis,
  • ärztliches Attest über die erfolgte Infektion auf der Grundlage eines PCR-Tests oder
  • Absonderungsbescheid, in dem der PCR-Test als Begründung aufgeführt ist.

2. Wegfall der qualifizierten Selbstauskunft

Die bisherige Möglichkeit, den zweimaligen Test pro Woche auf eine Infektion zuhause machen zu können, hat die Bundesregierung durch eine eigene Regelung ersetzt.

Ab sofort gilt, dass diese Tests in den Schulen unter Aufsicht vorgenommen werden müssen.

Anzuerkennen sind darüber hinaus auch Testnachweise, die

  • im Rahmen einer betrieblichen Testung im Sinne des Arbeitsschutzes durch Personal, das die dafür erforderliche Ausbildung oder Kenntnis und Erfahrung besitzt, erfolgt sind oder
  • von einem Leistungserbringer nach § 6 Absatz 1 der Coronavirus-Testverordnung vorgenommen oder überwacht wurden (u. a. Testzentren).

Die Testung darf maximal 24 Stunden zurückliegen.

Elternbrief zum Wechselunterricht ab dem 26.04.2021

71.Grundschule Dresden „Am Kaitzbach“ – Falk Wagner – Schulleiter – 23.04.2021

Anlage_1_und_2_-_Berechtigte für die Notbetreuung

Formblatt zum Nachweis der beruflichen Tätigkeit für die Notbetreuung

Elternbrief zum Schulstart nach den Osterferien

71.Grundschule Dresden „Am Kaitzbach“ – Falk Wagner – Schulleiter – 09.04.2021

Einwilligungserklärung – Anlage 5

Sächsischen Staatsministerium für Kultus – Dienstanweisung Anlage 5 – 08.04.2021

Abfrage Mailadressen der Eltern und Was passiert bei einem positiven Selbsttest-Ergebnis?

71.Grundschule Dresden „Am Kaitzbach“ – Falk Wagner – Schulleiter – 09.04.2021

Liebe Eltern,

für die Gegebenheiten zum Schulstart nach den Osterferien muss ich erst einmal auf diese Mitteilung der „DRESDNER NEUSTEN NACHRICHTEN“ verweisen, diese basiert auf einer Pressemitteilung des Kultusministeriums.

Die Lieferung der Selbsttest für die Grundschulen in Dresden, ist für Samstag den 10.04.2021 angekündigt.

Sobald es weitere oder neue Informationen zum Schulstart ab den 12.04.2021 gibt, werde ich Sie hier informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Schulleiter
Falk Wagner

Informationen zum Schulstart am 12.04.2021

Presseartikel DNN vom 07.April 2021

Qualifizierte Selbstauskunft über das Vorliegen eines negativen Antigen Selbsttests zum Nachweis des SARS-CoV-2 Virus – ohne Aufsicht durch eine fachkundige Person
NUR IM FALL DER NICHTTEILNAHME AM SELBSTTEST IN DER SCHULE NOTWENDIG

Allgemeinverfügung vom 31.März 2021

Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt – 31.03.2021

Sächsische Corona-Schutz-Verordnung vom 29. März 2021

D i e S t a a t s m i n i s t e r i n f ü r S o z i a l e s u n d G e s e l l s c h a f t l i c h e n Z u s a m m e n h a l t
P e t r a K ö p p i n g
– 29.03.2021

Hygieneplan der 71.Grundschule Dresden und des Hortes

Schul- und Hortleitung der 71.Grundschule Dresden „Am Kaitzbach“ – 18.03.2021

Dresden, den 17. März 2021

Liebe Eltern,
bitte beachten Sie den im folgenden aufgeführten Abschnitt der sächsischen Corona-Schutz-Verordnung vom 05.03.2021 – § 5a Abschnitt 5 . Diese Bestimmung wird ab dem 22.03.2021 bei uns umgesetzt und gilt für des gesamte Schulgelände, ins besonders für das Schul- und Hortgebäude.

§ 5a
Betriebseinschränkungen für Einrichtungen der Kindertagesbetreuung und Schulen

(5) Ab dem 15. März 2021 ist Personen, mit Ausnahme von Schülerinnen und Schülern der Primarstufe, der Zutritt zum Gelände von Schulen untersagt, wenn sie nicht durch eine ärztliche Bescheinigung oder durch einen Test auf das CoronavirusSARS-CoV-2mit negativem Testergebnis nachweisen, dass keine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht. Die Ausstellung der ärztlichen Bescheinigung und die Durchführung des Tests dürfen nicht länger als drei Tage zurückliegen.

Ihre Schul- und Hortleitung
Falk Wagner und Petra Kraus

Sächsische Corona-Schutz-Verordnung
vom 5. März 2021

Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt – 05.03.2021

Schulinterne Reglungen und Hygienemaßnahmen zum Schulbetrieb an der 71.Grundschule ab dem 15.Februar 2021

71.Grundschule Dresden „Am Kaitzbach“ – 13.02.2021

Präsenzunterricht an Grundschulen

Sächsischen Staatsministerium für Kultus – Kultusminister Christian Piwarz – 12.02.2021

Mittwoch, den 10. Februar 2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

am Montag geht der Schulbetrieb nach fast zwei Monaten häuslicher Lernzeit endlich wieder los und bei vielen von Ihnen/euch ist sicherlich die Erleichterung groß.

Die Sächsische Staatsregierung hat gestern entschieden, ab Montag, dem 15. Februar den Unterricht im eingeschränkten Regelbetrieb nach dem Konzept der festen Klassen/Gruppen wieder aufzunehmen.

Die Schulbesuchspflicht ist noch ausgesetzt.


Schulorganisation:

Wir greifen auf unser bewährtes Hygiene- und Zeitkonzept zurück und werden unsere Regelungen an die neue Corona-Schutz-Verordnung anpassen.

Die Durchsetzung von Abstandsregeln und die Stabilität der personellen Zusammensetzung werden dabei eine bedeutende Rolle spielen. Das heißt, wir werden die Zahl der in einer Klasse zum Einsatz kommenden Lehrkräfte möglichst klein halten.

Belehrungen zu Hygienemaßnahmen und zur Abstandsregelung bleiben  wie folgt bestehen:

  • Händehygiene,
  • Abstand halten,
  • Toilettenbenutzung
  • Husten- und Schnupfenhygiene
  • Verlängerte Ankommenszeit von 7:30Uhr bis 7:55Uhr
  • Gestaffelte Hofpausen mit festem Pausengelände für die Klasse
  • Konkrete schulinterne Festlegungen und Vorkehrungen, die das Infektionsrisiko minimieren
  • Tragen des Mund-und Nasenschutzes in Situationen, wo das Abstandsgebot eventuell nicht eingehalten werden kann, wie zum Beispiel beim Betreten des Schulgebäudes, in den Garderoben, auf den Fluren des Schul- und Hortgebäudes und auf dem Gang zur Toilette.

Diese Belehrungen und Maßnahmen betreffen sowohl das schulische als auch das Betreuungsangebot und werden von Schule und Hort miteinander abgestimmt.

Fächerkanon:

Unser Bildungsangebot wird sich zunächst auf die Fächer Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch konzentrieren.

Die Potentiale aller anderen Fächer werden in Teilen fachübergreifend integriert.

Sport-und Schwimmunterricht findet nicht statt. Wir werden nach anderen Möglichkeiten suchen, um genügend Freiraum für Bewegung zu schaffen.

In der ersten Unterrichtswoche werden wir versuchen, die Schülerinnen und Schüler wieder behutsam in unseren Schulalltag zu integrieren und uns bemühen, den aktuellen Lernstand der Kinder  nach der langen häuslichen Lernzeit zu ermitteln. Die ersten zwei Tage finden ausschließlich bei der Klassenleiterin statt. Die Kinder erhalten den Stundenplan und es werden alle wichtigen Dinge besprochen.

Bereits am Montag erhalten die Schülerinnen und Schüler ihre Halbjahresinformationen. Bitte schicken Sie dazu die Zeugnismappe für einen sicheren Transport der Halbjahresinformation mit.

In enger Absprache mit dem Hort werden wir uns im Laufe der Woche über unser Hygienekonzept, den Zeitplan, Aufsichten, feste Gruppen und Übergangszeiten abstimmen und Sie anschließend über weitere Einzelheiten informieren.

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

zuerst möchte ich Ihnen danken, liebe Eltern, Sie haben uns erneut großartig unterstützt  und dafür gesorgt, dass Ihre Kinder die Aufgaben in der häuslichen Lernzeit erledigen konnten. Das ist sicherlich nicht immer einfach gewesen neben Beruf, Haushalt, Homeoffice und anderen schulpflichtigen Kindern in der Familie. Wir sind für diese Zusammenarbeit sehr dankbar.

Liebe Kinder, am Montag geht es nun wieder los. Endlich wieder gemeinsam lernen und Freunde treffen. Wir haben euch alle sehr vermisst und  freuen uns darauf, euch in ein paar Tagen wieder zu sehen. Nach wie vor müssen wir uns an die euch bereits vertrauten Hygienebestimmungen halten.

Ihr habt das bereits mit großer Selbstverständlichkeit in der Vergangenheit gemeistert. Hoffentlich hat diese Pandemie bald ein Ende und wir können zu unserem ganz normalen Schulalltag übergehen mit Unterrichtsgängen, Wandertagen, Sportwettkämpfen, Festen, Klassenfahrten…. .

Bis dahin müssen wir noch ein bisschen warten.
Der erste Schritt ist, dass wir uns zunächst alle am Montag wiedersehen.
Dazu wünsche ich uns allen einen guten Start.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr/euer Schulleiter
Falk Wagner

Donnerstag, den 28. Januar 2021

Liebe Eltern der 71.Grundschule,

die Landesregierung wird erst in der Woche ab 08.Februar entscheiden, ob wir am 15.Februar alle Kinder wieder zum Präsenzunterricht in den Klassenräumen begrüßen können. Bis dahin bleiben folgende Festlegungen bestehen:
Die Winterferien sind vom 01. bis 05.Februar 2021. Der Hort übernimmt die Notbetreuung der Kinder.
Vom 08. bis 12.Februar 2021 bekommen die Kinder wieder Lernaufgaben für zu Hause und die Notbetreuung durch Schule und Hort erfolgt zu den gewohnten Zeiten und Bedingungen wie bisher. 

Schulintern haben wir nun folgende Festlegungen zur Ausgabe der Halbjahresinformationen und der Bildungsempfehlungen Klasse 4 getroffen.
Klassenstufen 1 bis 3
Alle Schüler der Klassenstufen 1 bis 3 erhalten die Halbjahresinformation mit dem Datum vom 10.02.2021 von der Klassenlehrerin am 15.Februar 2021 während der Unterrichtszeit im Präsenzunterricht. Auch den Kindern in der Notbetreuung am 10.02.2021 wird die Halbjahresinformation erst am 15.02.2021 übergeben. Sollten wir in der Woche vorher erfahren, dass der Schulbeginn im Präsenzunterricht wieder verschoben wird, entscheiden wir neu.
Klassenstufe 4
Alle Schüler der Klassenstufe 4 erhalten direkt am 10.Februar die Halbjahresinformation, die Bildungsempfehlung, die dazugehörigen Anmeldeformulare und ein Informationsschreiben.
Jedes Kind erhält von der Klassenleiterin einen Einzeltermin zur Übergabe der Bildungsempfehlung in der Schule oder wir stellen auf Wunsch die oben genannten Dinge postalisch zu. Dazu erhalten Sie noch weitere Informationen von der Klassenleiterin Frau Ott.
In diesem Jahr erfolgt die Anmeldung an den kommunalen Schulen vom 15. bis zum 26.Februar 2021 durch die besondere Situation sehr individuell. Bitte informieren Sie sich zu den Modalitäten oder Öffnungszeiten des jeweiligen Schulsekretariats. Die Informationen dazu entnehmen Sie bitte der Webseite der weiterführenden Schule.
Durch das Schulverwaltungsamt werden auch entsprechende Veröffentlichungen im Dresdner Amtsblatt und in der Tagespresse erfolgen.

Eine lange Strecke des häuslichen Lernens liegt hinter uns. Die Pandemie bestimmt weiter unseren Alltag und das Leben in den Familien. Sie haben mit lhren Kindern in den letzten Wochen Großartiges geleistet. Dafür danke ich lhnen, aber auch lhren Kindern, unseren Grundschülern. Auch hinsichtlich unserer Arbeit habe ich in den letzten Tagen und Wochen ein überwiegend positives und anerkennendes Feedback durch Sie, liebe Eltern, vernommen. Dies freut uns, da alle meine Kolleginnen die Lernaufgaben sehr gewissenhaft und verantwortungsbewusst vorbereiten und sich mit großer Einsatzbereitschaft den Aufgaben stellen. Lassen Sie uns auch die kommenden Wochen im Sinne lhrer Kinder gut zusammenarbeiten. Dafür braucht es Kraft, Mut, Geduld und Durchhaltevermögen. Bleiben wir gemeinsam zuversichtlich!

Ich wünsche unseren Schülern ein paar fröhliche und angenehme Ferientage, ohne Schulaufgaben und Terminstress.

Das gesamte Team der 71.Grundschule Dresden „Am Kaitzbach“ freut sich schon jetzt auf das Wiedersehen mit lhren Kindern!

Es grüßt Sie ganz herzlich
Ihr Schulleiter                               
Falk Wagner 

Weiterhin Präsenzunterricht für Schüler der Abschlussklassen
Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt – 20.01.2021 –

…… Die Verlagerung der einen Woche Winterferien auf Anfang Februar und die Verlängerung der Osterferien bleiben bestehen.

Zugleich bedauerte der Minister, dass der Lockdown für einen großen Teil der Schüler bis Mitte Februar verlängert wurde. »Ich hoffe sehr, dass wir im Februar Kitas und Schulen zumindest im eingeschränkten Regelbetrieb wieder öffnen können. Je eher, desto besser, aber immer mit Blick auf das Infektionsgeschehen. Die Kinder und Jugendlichen leiden sehr unter dem Lockdown. Ein längeres Schließen der Bildungseinrichtungen ist für Kinder und Eltern kaum mehr zumutbar«, so Kultusminister Christian Piwarz.

Weitere Entscheidungen für den Betrieb von Kindertageseinrichtungen und Schulen werden mit der neuen Corona-Schutz-Verordnung in der kommenden Woche getroffen.

Mittwoch, den 13. Januar 2021

Liebe Eltern,
es gibt eine 1. Ergänzungsmeldung zur Schulsituation nach Weihnachten, über die ich Sie nachfolgend informieren möchte:

Änderung VwV Bedarf und Schuljahresablauf 2020/2021:

Winterferien                                                30. Januar 2021 bis 06. Februar 2021

Osterferien                                                  27. März 2021 bis 10. April 2021

Sommerferien                                             26. Juli 2021 bis 03. September 2021

unterrichtsfreier Tag                                  14. Mai 2021 (nach Himmelfahrt)

variable Ferientage der 71. GS                 25. /26. 05. (im Anschluss an das Pfingstwochenende)

weitere grundschulrelevante Termine:

  • Ausgabe der Bildungsempfehlungen für Schüler der Klasse 4 ist der 10. Februar 2021
  • Ausstellung der Halbjahresinformationen mit Datum vom 10. Februar 2021 und danach zeitnahe Ausgabe

Sollte es durch die Änderung der langfristig angekündigten Winterferien bei einzelnen Familien Probleme geben (begründete Abwesenheitsnotwendigkeit des Kindes in dieser Zeit, verbindliche Absprachen mit Arbeitgebern usw.), so besteht die Option der Beurlaubung auf schriftlichen Antrag mit entsprechender Begründung und Nachweisführung. Die bloße Ermöglichung einer Erholung oder eines Urlaubs ohne Vertrauensschutztatbestände ist nicht ausreichend.

Ihnen und den Kindern wünsche ich eine schöne Woche.

Falk Wagner
Schulleiter